Trinkwasser-Hygieneplan nach VDI / DVGW 6023

Bild: ACUDES Trinkwasser-Hygieneplan in neu errichteten Trinkwasser-Installationen nach VDI6023.
Trinkwasser-Hygieneplan nach VDI 6023

Ein wichtiges Instrument zur Sicherung der Trinkwasserhygiene in Gebäuden stellt der nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik vorgesehene Trinkwasser-Hygieneplan für neu  errichtete und bestehende Trinkwasser-Installationen dar.

 

Über den Trinkwasser-Hygieneplan nach VDI/DVGW 6023 in Verbindung mit einem Instandhaltungsplan werden relevante Komponenten der Trinkwasseranlage in regelmäßigen Abständen einer Überprüfung mit Dokumentation unterzogen.

 

Durch den Trinkwasser-Hygieneplan nach VD/DVGW 6023 wird gewährleistet, dass zu jeder Zeit der bestimmungsgemäße Betrieb einer Trinkwasseranlage eingehalten, gesteuert und nachvollzogen werden kann.

 

Gemäß §17 (1) Trinkwasserverordnung sind für Anlagen zur Wasserverteilung mindestens die allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten. Hierzu zählt auch die seit 2013 gültige Hygienerichtlinie VDI/DVGW 6023 und deren Forderung eines Trinkwasser-Hygieneplans für Trinkwasser-Installationen.

 

Die Erstellung eines Trinkwasser-Hygieneplans nach VDI/DVGW 6023 ist somit als eine Betreiberpflicht für Inhaber von Trinkwasseranlagen einzustufen!

Trinkwasser-Hygieneplan für einen bestimmungsgemäßen Betrieb von Trinkwasseranlagen nach VDI / DVGW 6023

Wir erstellen fachgerechte Trinkwasser-Hygienepläne für den hygienisch-sicheren und kontrollierbaren Betrieb von Trinkwasseranlagen gemäß der allgemein anerkannten Regel der Technik VDI / DVGW 6023 "Hygiene in Trinkwasser-Installationen":

 

  • Vor-Ort-Termin zur Überprüfung und Aufnahme der Trinkwasseranlage durch qualifizierte und erfahrene DIN ISO/IEC EN17024 zertifizierte Sachverständige.
  • Erstellung eines individuellen, auf die jeweilige Trinkwasser-Installation angepassten Instandhaltungs- und Hygieneplans nach der technischen Regel VDI / DVGW 6023.
  • Erfassung und Dokumentation hygiene-relevanter Anlagenbereiche der Trinkwasser-Installation.
  • Aufführung der Inspektions- und Wartungsintervalle nach DIN EN 806-5.
  • Identifikation möglicher Gefährdungen im Bereich der Trinkwasser-Installation, die ein Risiko für die Trinkwasserhygeine hervorrufen können.
  • Risikoanalyse mit Bewertung möglicher Gefährdungspunkte von Anlagenkomponenten in der Trinkwasser-Installation.
  • Spülplan für nicht- oder selten genutzte Wasserentnahmestellen der Trinkwasseranlage.

Für weitere Fragen oder ein ausführliches Beratungsgespräch stehen Ihnen unsere Experten an sieben Tagen in der Woche jederzeit gerne zur Verfügung.