Wir verfügen über alle erforderlichen Qualifikationen

Höchste fachliche Kompetenz, Unabhängigkeit und persönliche Eignung sind Grundvoraussetzungen für die Qualifikation eines Sachverständigen zur Durchführung von Gefährdungsanalysen und der Erstellung von rechtssicheren Sachverständigengutachten.

 

Neben dem Sachverstand zur Anlagentechnik ist auch ein fundiertes Wissen zu den mikrobiologischen Prozessen in einer Trinkwasseranlage in Verbindung mit umfangreichen Kenntnissen im Sachverstänigenwesen für die Anfertigung einer Gefährdungsanalyse unerlässlich.

 

Unsere unabhängigen DIN EN ISO/EC 17024 zertifizierten Sachverständige für Trinkwasserhygiene (TWH) mit Zertifikat VDI/DVGW 6023 Kategorie A  - geschult nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 - Blatt 1 erfüllen alle erforderlichen Qualifikationen zur Erstellung von Gefährdungsanalysen für Trinkwasser-Installationen nach den Anforderungen aus der Trinkwaserverordung (TrinkwV), den Empfehlungen des Umweltbundesamtes (UBA-Empfehlung) und der neuen Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 " Hygiene in Trinkwasser-Installationen - Gefährdungsanalyse"  vom 01.01.2018.

 

Die Teilnahme an zahlreichen Schulungen und Expertenforen sichert den aktuellen Kenntnisstand unserer Sachverständigen im Bereich der technischen Regeln für Trinkwasser-Installationen und der Trinkwasserhygiene (TWH).

 

Mit der europaweiten Qualtifiaktion DIN ISO/IEC EN 17024 sind unsere zertifizierten Sachverständigen zudem befugt Gutachten im Auftrag der Gerichte durchzuführen (Gerichtsgutachten).

DIN EN ISO/IEC 17024 Zertifizierter Sachverständiger für Trinkwasserhygiene (TWH) - Zertifizierungsstelle EurasCert

Zertifikat VDI - nach VDI/DVGW 6023 Kategorie A - geschult VDI/BTGA/ZVSHK 6023 - Blatt 1. (Upgrade 2019)

Nachweis zur Qualifikation für Hygiene-Erstinspektionen und hygienisch-technische Überprüfungen von Trinkwasseranlagen - VDI Hygieneschulung.

Zertifikat - Besondere Qualifikation für Sachverständige im Fachbereich Trinkwasserhygiene - Zertifizierungsstelle des DGSV Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband.

Zertifikat - Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen nach §16 TrinkwV - Sachkundenachweis zur besonderen Qualifikation für Gefährdungsanalysen - Schulung DFLW e.V.

Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene.

Zertifikat - Z4 Zertifizierungsprogramm KEMPER zur Erstellung von Gefährdungsanalysen für Trinkwasser-Insatllationen nach Trinkwasserverordnung, UBA-Empfehlung und VDI/BTGA/ZVSHK 6023 - Blatt 2. (NEU 2019).

Zertifikat - zur Probenahme in Trinkwasser-Installationen

Sachundenachweis für Trinkwasserprüfungen nach §15 TrinkwV.

VDI-Zertifikat - VDI 6022-4 - Nachweis zur Qualifikation für Hygiene-Erstinspektionen, Hygieneinspektionen und Hygienekontrollen an Raumluft-technischen Anlgen (RLT) gemäß

VDI 6022 - VDI Hygieneschulung

VDI-Urkunde - VDI 2047-2 - Nachweis zur Qualifikation für Hygieneinspektion und Hygienekontrollen an Verdunstungskühlanlagen (Kühlturmregeln) gemäß VDI 2047 -

VDI Hygieneschulung.

Geprüfter Desinfektor nach §17 (3) IfSG mit Zusatzqualifikation "Desinfektionen in Trinkwasseranlagen" - Ausbildung Hygiene-Institut Schubert

Wir sind:

 

Mitglied im VDI

Verein Deutscher Ingenieure e.V.

 

Mitglied im DVGW

Verein des Deutschen Gas- und Wasserfachs eV.

 

Mitglied im DGSV

Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband.

DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierte Sachverständige für Trinkwasserhygiene (TWH) mit besonderer Eignung zur Erstellung von Gutachten und Gefährdungsanalysen für Trinkwasser-Installationen.

Der Deutsche Gutachter und Sachverständigen Verband bestätigt die besondere Qualifikation unserer DIN ISO/IEC EN 17024 zertifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene (TWH).

Nachweis der besonderen Qualifikation zur Erstellung von Gefährdungsanalysen für Trinkwasseranlagen nach § 16 Trinkwasserverordnung, zertifiziert durch den Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene - DFLW e.V.

Zertifiziert von KEMPER zur Erstellung von Gefährdungsanalysen für Trinkwasser-Installationen nach TrinkwV, UBA-Empfehlung und VDI/BTGA/ZVSHK 6023 - Blatt 2.    -   NEU 2019  -


Unsere Sachverständige sind nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifiziert.

Information zum EU-zertifizierten Sachverständigen DIN EN ISO/IEC 17024:

 

" Diese Stufe ist im deutschen Sachverständigenwesen der derzeit höchsterreichbare Qualifikationsnachweis. Die Gleichwertigkeit der Zertifizierungen wird durch eine Systempyramide garantiert. Eine der internationalen Normen dieses Zertifizierungssystems ist die DIN EN ISO/IEC 17024, die die personengebundene Zertifizierung regelt. Bei der EU-weit einheitlich geregelten Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024, handelt es sich erstmals um ein verbindliches Regelwerk bezüglich der Feststellungsmöglichkeit der Qualifizierung von Sachverständigen "